Die Spargelstadt Beelitz auf der Grünen Woche am 21. Januar 2017 auf der großen Bühne in der Brandenburg-Halle. 


Dankenswerter Weise stellt uns der Landkreis den kompletten Nachmittag zur Verfügung, um gemeinsam mit unseren Nachbarn für uns und unsere Erzeugnisse zu werben.

Zusätzlich zum Bühnenprogramm ist die Stadt auch in diesem Jahr wieder an allen Tagen mit einem eigenen Stand (115) auf der IGW vertreten. Die große Überschrift 

„Beelitz is(s)t köstlich“

soll Neugierde wecken auf die kulinarischen Genüsse, welche die Spargelstadt in diesem Jahr bereit hält. Als Partner vor Ort sind Unternehmen wie die Frischei-GmbH mit ihren Beelitzer Eiern und Nudeln, Stuik Foods, die Beelitzer Bäckerei Exner, Syring Feinkost oder die Jakobs-Höfe. Darüber hinaus präsentieren sich an eigenen Ständen der Spargelverein, der Spargelhof Klaistow und der Kaninchen-Spezialitätenbetrieb von Steffi Schmidt. An unserem Stand werden natürlich auch die Mitarbeiter der Stadtverwaltung um Bürgermeister Knuth die Werbetrommel rühren für die vielen Ereignisse, die in diesem Jahr von Spargelfest bis Festspiele anstehen.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark gehört zu den wachstumsstärksten Kommunen deutschlandweit: Im Brandenburgischen Südwesten gelegen, erstreckt er sich von der prosperierenden Hauptstadtregion bis tief in die reizvollen Landschaften des Fläming und des Havellandes. In Potsdam-Mittelmark verbinden sich wirtschaftliche Innovation und gesellschaftliches Engagement mit Tradition, Natur und Landwirtschaft zu einer Mélange, die den Einwohnern ein hohes Maß an Lebensqualität garantiert und den Besuchern einzigartige Ausflugserlebnisse beschert.

Im Herzen der Mittelmark befindet sich die Spargelstadt Beelitz, die am 21. Januar 2017 mit ihren Nachbargemeinden das Nachmittagsprogramm auf der großen Bühne in der Brandenburghalle bestreiten wird. Mit ihrem berühmten Edelgemüse steht die über 1000 Jahre alte Ackerbürgerstadt exemplarisch dafür, wie landwirtschaftliche Erzeugnisse eine ganze Region bereichern können. Der Beelitzer Spargel wird seit 1861 angebaut und wächst heute auf mittlerweile 1800 Hektar. Durch seine Qualität und Frische sowie die Vermarktung als saisonales Erlebnis, für welches die rund 15 Höfe, aber auch die Stadt insgesamt mit kulinarischen, touristischen und kulturellen Angeboten sorgen, begeistert er Jahr für Jahr Hunderttausende Feinschmecker in Berlin und Brandenburg sowie darüber hinaus.

Beelitz ist aber weit mehr als Spargel: Wie der Landkreis insgesamt kann auch die Stadt einschließlich ihrer 18 Orts- und Gemeindeteilen mit einer breiten Palette regionaler und saisonaler Erzeugnisse aufwarten. Einen Querschnitt kann man auf der Grünen Woche kennenlernen und sogar probieren: Es gibt Heidelbeer-, Kürbis- und natürlich Spargelprodukte, aber auch Leckeres aus Beelitzer Eiern sowie Brot und Fleischwaren. Darüber hinaus präsentiert sich die Spargelstadt an ihrem Stand 115 als Gastgeber, bei dem immer etwas los ist: In diesem Jahr stehen neben Großveranstaltungen wie dem Spargelfest vom 2. bis 5. Juni und den Beelitzer Festspielen im August wieder viele Feste, Kleinkunst und saisonale Märkte auf dem Programm.

Das Bühnenprogramm am Nachmittag des 21. Januar wird Beelitz gemeinsam mit seinen Partner- und Nachbargemeinden gestalten. Für einen stimmungsvollen Auftakt sorgt der Spielmannszug Neuseddin, im Anschluss werden Landrat Wolfgang Blasig (SPD) sowie die Bürgermeister von Beelitz und Seddiner See, Bernhard Knuth und Axel Zinke, ihre Heimat vorstellen. Es gibt auch ein Wiedersehen mit der beliebten Entertainerin Dagmar Frederic, die mit den Kindern der Beelitzer Kita „Sonnenschein“ das Spargellied singen wird. Außerdem berichtet die Künstlerin, die in der Spargelstadt regelmäßiger und gern gesehener Gast ist, über ihre Eindrücke vom Spargelfest, das als eines der schönsten Volksfeste des Landes jährlich Zehntausende Besucher in die Region lockt. Als Künstler werden in diesem Jahr, vom 2. bis 5. Juni, namhafte Größen wie Loona, Mary Roos und Michael Holm auf der Bühne stehen.

Bürgermeister Knuth und Spargelkönigin Sarah Wladasch werden indes einen Rückblick auf die vergangene Saison und einen Ausblick auf die kommende werfen. Auch die Spargelhöfe werden sich auf der Bühne präsentieren, dazu gibt es den Tanz der Beelitzer Spargelfrauen und einen Ausblick auf die nächsten Beelitzer Festspiele vom 10. bis 19. August. Dann wird unter freiem Himmel, zwischen Altstadt und Nieplitzufer, der Berliner Schwank „Pension Schöller“ inszeniert - gemeinsam mit den Berliner Bühnen am Kurfürstendamm und Darstellern wie Winfried Glatzeder, Herbert Köfer und Achim Wolff. Einen exklusiven Vorgeschmack wird es bereits geben.

Dass in Beelitz neben der Landwirtschaft und dem Tourismus seit jeher auch das Handwerk Konjunktur hat, werden die „Beelitzer Traditionshandwerker“ zeigen. Die Zimmerleute, Dachdecker und Maurer aus mehreren örtlichen Betrieben haben sich vor über einem Jahr zusammengetan, um alte Bräuche zu pflegen und zu erhalten – wie den Zimmererklatsch, den sie auf einem Dachstuhl auf der Bühne vorführen werden.

Die Beelitzer Nachbargemeinde Schwielowsee, malerisch gelegen am gleichnamigen Gewässer im Potsdamer Süden, wird im Anschluss von Bürgermeister Kerstin Hoppe (CDU) vorgestellt. Dass es dort neben schöner Natur und Idylle auch Überraschendes gibt, erfährt das Publikum dann unter anderem von Heidi Knappe, die in ihrer Kräuterwerkstatt besondere kulinarische Köstlichkeiten bis hin zu ganzen Buffets zaubert. Die Fercher Tanzmädchen indes zeigen, wie jung und aktiv die Gemeinde ist. Abgerundet wird der Nachmittag schließlich von den Nieplitztaler Musikanten, die mit ihren volkstümlichen und sofort ins Ohr gehenden Liedern die gesamte Region rund um Beelitz begeistern. 

Thomas Lähns - Pressesprecher der Stadt Beelitz

 
 
  
 
 
 
 
 
   
 

Bühnenprogramm - Beelitz - 21.01.2017 - 15:30-17:45


www.beelitz.de

   
   
   
  Programmablauf 1
   
Spielmannszug Neuseddin e.V. Leitung : Joachim Wendt 

www.spz-neuseddin.de 

 
Programmablauf 2
 
Grußworte des Landrates Wolfgang Blasig, Landkreis Potsdam-Mittelmark, des Bürgermeisters Bernhard Knuth, Stadt Beelitz, und des Bürgermeisters Axel Zinke, Seddiner See,

 
Programmablauf 3
 
Kinder der Kita „Sonnenschein“ und Dagmar Frederic singen das Beelitzer Spargellied

www.kitasonnenschein.de 

 
Programmablauf 4
 
  Spargelfest Bürgermeisters Bernhard Knuth der Stadt Beelitz, Spargelkönigin Sarah Wladasch, Spargelverein, Dagmar Frederic

www.beelitzer-spargelfest.de

 
Programmablauf 5
 
Dagmar Frederic präsentiert die Stimmung des Beelitzer Spargelfestes


 
Programmablauf 6
 
Vorstellung der Beelitzer Spargelhöfe Spargelkönigin Sarah Wladasch, Jakobshöfe Beelitz, Spargel- und Erlebnishof Klaistow

www.beelitzer-spargelhoefe.de

 
Programmablauf 7
 
Spargelfrauen des Beelitzer Carneval Club e.V. führen den Spargeltanz auf

www.spargelfrauen.web-bb.de

 
Programmablauf 8
   
Beelitzer Festspiele 2017 - Bürgermeisters Bernhard Knuth und das Theater am Kurfürstendamm

www.beelitzer-festspiele.de 

 
Programmablauf 9
 
Beelitzer Traditionshandwerker

www.traditionshandwerker.de

 
Programmablauf 10
 
Die Gemeinde Schwielowsee stellt sich vor – Bürgermeisterin Kerstin Hoppe

www.schwielowsee.de

 
Programmablauf 11
 
  Fercher Tanzmädchen


 
Programmablauf 12
 
Kräuter-Heidi stellt sich vor – Frau Heidemarie Knappe, Bürgermeisterin Kerstin Hoppe

www.kraeuter-heidi.de

 
Programmablauf 13
 
Nieplitztaler Musikanten

www.nieplitztaler.de

 
 
  
  
  
  
   
   
  
   

Impressum        Bildmaterial: wenn nicht anders angegeben:     Gérard Lorenz